Manuelle Behandlung
Schwingkissentherapie

Am Anfang der Behandlung wird die Beinlänge kontrolliert und ein allfälliger Beckenschiefstand in die natürliche Lage gebracht. Fehlstellungen und Blockaden übers Becken, den Rücken und Nacken werden sehr differenziert und sanft gelockert. Die spezielle Schwingtechnik erlaubt es, die Wirbelsäule und alle Wirbelgelenke passiv ohne direkte Kraftimpulse oder Druckimpulse zu dehnen und zu mobilisieren.

Ausleitungsverfahren

Mit diversen Ausleitverfahren wie Schröpfen, Baunscheitieren, Heilpflanzen und Hydroanwendungen wird der Stoffwechsel im Körper oder in einzrelnen Körperregionen angeregt, um Stauungen und Blockaden aufzulösen.

« ... zurück zur Übersicht